Ganztag

Der offene Ganztag an der Helene-Lange-Realschule

Die Helene-Lange Schule ist eine Realschule mit einem Offenen Ganztag.

„Offen“ bedeutet, dass Schülerinnen und Schüler dieses Angebot nutzen können, aber nicht müssen.

Alle Schülerinnen und Schüler, die sich für ein zusätzliches, freiwilliges Nachmittagsprogramm interessieren können an fünf Tagen in der Woche daran teilnehmen.

Die Betreuung  bei den Hausaufgaben und verschiedene  AG-Angebote bilden den Schwerpunkt des offenen Ganztags. Dieser Schwerpunkt entspricht den Grundsätzen des Schulprogramms, in dem individuelle Förderung besonders in den Jahrgangsstufen 5/6 zu dem Leitbild unserer Schule gehört. Die Angebote des Offenen Ganztags ergänzen und unterstützen die inhaltliche und pädagogische Unterrichts- und Erziehungsarbeit der Lehrerinnen und Lehrer.

Jeweils zu Beginn des Schuljahres entscheiden die Eltern, ob ihre Kinder das Ganztagsangebot wahrnehmen. Die Anmeldung erfolgt verbindlich für ein Schulhalbjahr.

Die Organisation und Gestaltung des Ganztags erfolgt durch die CSE gGmbH, einem freien Träger der Jugendhilfe in EssenDie Pädagogischen Fachkräfte und die Honorarkräfte werden durch das SKF gestellt.

 

AnsprechpartnerKoordinator der Schule:

Herr Minnebusch

Leitung der Übermittagsbetreuung bei der CSE:

Frau Rautenberg

Ansprechpartnerin vor Ort:

Frau Bahrke

Aufgaben:

–  Ansprechpartnerin für SchülerInnen und Eltern,

–  Essensgeld und Abrechnung,

–  Anmeldungen zur Übermittagsbetreuung,

 

Honorarkräfte für die Hausaufgabenzeiten

AG-Leiter je nach Angebot (s. Anhang)

OrganisatorischesDer Monatsbeitrag beträgt 15,00€ und beinhaltet die Hausaufgabenbetreuung und die AG-Angebote.
Verpflegung/MensaDas Angebot der Mittagsverpflegung ist freiwillig.

Das Essensgeld beträgt 3,00€.

HausaufgabenbetreuungDie Teilnahme an der Hausaufgabenbetreuung ist für alle Kinder verpflichtend.

Die Hausaufgabenbetreuung wird von Honorarkräften des SKF durchgeführt.

AG-AngeboteDie Kinder haben die Möglichkeit, sich für ein AG-Angebot anzumelden.

zu den AGs

NotgruppenAn den Tagen, an denen der Unterricht aus schulorganisatorischen Gründen entfällt oder verkürzt erteilt wird, erfolgt die Betreuung in einer Notgruppe bei mehr als 5 Kindern.
BUTAnsprechpartnerin:

Fr. Czaja (Sozialpädagogin der Schule)

Zuständigkeit:

–  Klären von Fragen zur Beantragung

–  Entgegennahme der Anträge

FaktenAnzahl der Kinder:

zurzeit ca. 45

Jahrgangsstufen 5-8