Hausordnung

Unsere Hausordnung soll als Teil unseres Schulprogramms dazu dienen, den Umgang aller an Schule Beteiligten so zu gestalten, dass ein freundliches, offenes und geregeltes Miteinander möglich ist.
Diese Ordnung gilt für alle Schulveranstaltungen, innerhalb und außerhalb der Schule.

1. Höflichkeit und Respekt
Zum respektvollen und höflichen Umgang aller am Schulleben Beteiligten trage ich bei, indem

  • ich freundlich und ruhig mit anderen spreche.
  • ich rücksichtsvoll die Türen aufhalte.
  • ich Konflikte mit Worten löse.
  • ich mich leise durch das Schulgebäude bewege.
  • ich mich anderen Personen gegenüber respektvoll verhalte.
  • ich ehrlich bin und zu meinen Fehlern stehe.
  • ich mutig bin und helfe, Ungerechtigkeiten aufzuklären.
  • ich Kappen, Mützen und Kapuzen im ganzen Schulgebäude abnehme.
  • ich mich angemessen kleide.
  • ich meine Jacke im Unterricht ausziehe.
  • ich im Unterricht auf Essen und das Kauen von Kaugummi verzichte.
  • ich nur nach Absprache mit der Lehrkraft trinke und die Trinkflaschen während des Unterrichtes in meiner Schultasche aufbewahre.

2. Lernen
Das erste und wichtigste Ziel soll erreicht werden: den Lernbereiten einen entspannten Unterricht anzubieten. Daraus ergeben sich die drei Unterrichtsregeln:
1- Jede Schülerin und jeder Schüler hat das Recht, ungestört zu lernen.
Das gelingt nur, wenn…
2-Jede Lehrerin und jeder Lehrer hat das Recht, ungestört zu unterrichten.
3-Jede/r muss stets die Rechte der / des Anderen respektieren.

Lernen kann nur erfolgreich sein, wenn

  • ich den Unterrichtsraum oder den Aufstellplatz nach dem ersten Klingeln sofort aufsuche, so dass der Unterricht pünktlich beginnen kann.
  • ich die Anweisungen der Lehrkraft und die in der Lerngruppe vereinbarten Regeln beachte.
  • ich Arbeitsbereitschaft zeige und Aufgaben und Pflichten zuverlässig erfülle.
  • ich nur rede, wenn ich dazu aufgefordert werde.
  • ich nur durch den Klassenraum laufe, wenn mir dies erlaubt wurde.
  • ich mich ausschließlich mit dem Unterrichtsgeschehen befasse.
  • ich die erforderlichen Materialien und Hausaufgaben vollständig mit zum Unterricht bringe.
  • ich die Unterrichtsmaterialien zum Stundenbeginn bereitlege und erst mit Beendigung der Stunde durch den Lehrer wegpacke.
  • ich den von Lehrkräften festgelegten Sitzplan einhalte.

3. Ordnung
Damit bei uns alles „in Ordnung“ ist,

  •  halte ich unseren Schulhof, meinen Klassenraum, die Flure und Fachräume von Abfällen, Schmierereien, Spucke, Kaugummi etc. sauber.
  • werfe ich Abfälle in die dafür vorgesehenen Behälter.
  •  verlasse ich die Toiletten zügig und in einem ordentlichen und sauberen Zustand. Die Toiletten sind keine Pausenaufenthaltsräume.
  • stelle ich nach Unterrichtsschluss die Stühle hoch und beseitige den Abfall auf dem Boden und unter den Tischen.
  • erledige ich die mir zugewiesenen Dienste zuverlässig und gewissenhaft.
  • gehe ich mit Schul- und Privateigentum gut und ordentlich um.
  • halte ich mich vor dem Unterrichtsbeginn und in den Pausen auf dem mir zugewiesenen Schulhof auf.
  • komme ich nur am Ende der Pausen und nur alleine zum Lehrerzimmer.
  • suche ich das Sekretariat nur in den dafür vorgesehenen Besuchszeiten auf.
  •  verbringe ich die Mittagspause nur auf dem Schulhof des Hauptgebäudes.
  • bewege ich mich zu Anfang und Ende der Pause, bei Raumwechseln und nach Unterrichtsschluss zügig und leise im bzw. aus dem Schulgebäude.
  • verbringe ich die Regenpausen im Klassenraum und verlasse diesen nur kurzzeitig für Toilettengänge.
  • verhalte ich mich in den Klassenräumen, Gängen und Treppenhäusern vorsichtig und rücksichtsvoll.
  • bewahre ich mein Handy und andere elektronische Geräte während des Aufenthaltes auf dem Schulgelände (gesamte Unterrichts- und Pausenzeit) ausgeschaltet in der Tasche auf. Die Benutzung im Unterricht darf nur nach Genehmigung und in Anwesenheit einer Lehrperson erfolgen.

4. Sicherheit
Ich helfe, Unfälle zu vermeiden, indem ich

  • mich auf dem Schulgelände nur zu Fuß bewege.
  • auf die Gesundheit / Unversehrtheit anderer achte. Gegenständen (z.B. Dosen, Flaschen oder Trinkpäckchen) unterlasse. Gefährlich sind auch Gegenstände wie Laserpointer, Feuerwerkskörper oder Sprühdosen.
  • auf dem Schulhof in den zugewiesenen Flächen mit einem weichen Ball spiele.
  • auf den Fluren und Treppen langsam gehe und mich rücksichtsvoll verhalte.
  • Treppen, Heizkörper und Streugutbehälter freihalte.

5. Rechtsvorschriften
Folgende Bestimmungen müssen laut Schulgesetz von allen Schülern
beachtet werden:

  • Das Rauchen und der Konsum alkoholischer Getränke ist untersagt.
  • Die Schülerinnen und Schüler bleiben während der Schulzeit auf dem Schulgelände, da sie während dieser Zeit beaufsichtig werden müssen.
  • Das Mitbringen jeglicher Waffen (dazu zählen auch Taschenmesser!) ist strengstens verboten.
  • Eltern haften für Schäden, die ihre Kinder verursacht haben. Es sollte selbstverständlich sein, dass zunächst einmal jeder für den von ihm verursachten Schaden selber geradesteht.