Internationale Kontakte

Neben den  im Artikel Erasmus+ beschriebenen, intensiven Kontakten, sind wir noch Mitglied in weiteren europäischen Netzwerken.

ESE
Das Netzwerk ESE „Europa-Schulen Essen e.V.“ koordiniert die gemeinsamen Aktivitäten der Europaschulen in Essen, mit dem Ziel, eine berufsorientierte Ausbildung, Flexibilität und Mehrsprachigkeit im Unterricht sowie Verständnis für andere Kulturen zu fördern. Unterstützt wird der Verein auch durch die EWG-Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft und dem Verein SWE-Schulen und Wirtschaft Essen e.V. Dazu gehört die gemeinsame Ausrichtung von Festen, Auszeichungsfeiern aber auch Informationsveranstaltungen und -materialien.

NEOS
Des Weiteren sind wir aktives Mitglied im Netzwerk Europaorientierter Schulen -NEOS-, ein Verbund von zur Zeit ca. 26 Schulen aus 7 Ländern.
Das Anliegen der beteiligten Schulen ist es, die Jugendlichen in besonderem Maße auf die Zukunft im zusammenwachsenden Europa vorzubereiten. Neben Lern- und Leistungsbereitschaft müssen auch schon in der Schule regelmäßig Toleranz und Offenheit gegenüber anderen kulturellen Traditionen eingeübt werden, um für die zukünftigen Bürger Europas selbstverständlich zu sein.

Daraus ergeben sich drei große Ziele für die Netzwerkarbeit:

  • Die Implementierung von Elementen der Europaorientierung in die Schulprogramme der Mitgliedsschulen.
  • Die Förderung internationaler Begegnungen von Schüler/innen und Lehrer/innen
  • Die Gestaltung von Schüler- und Lehrerworkshops als Lern- und Entwicklungsfelder

NEOS e.V. finanziert seine Arbeit durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Der Verein hat laut Satzung aktive und fördernde Mitglieder.
Das Prinzip ist, dass bei jedem Projekt in jedem Jahr zwei Schülerworkshops für alle beteiligten Schulen in jeweils wechselnden Ländern durchgeführt
werden. Die Kosten für die Teilnehmer sind dabei sehr gering. Die Projekte dauern zwei bis drei Jahre.Die Projekte

Borders and Bridges

  • Februar 2010: Internationaler Schülerworkshop in Essen (Gustav-Heinemann-Gesamtschule)
  • März 2010: internationaler Schülerworkshop in Essen (Berufskolleg im Bildungspark der Stadt Essen)  Mit Aufführung des Stückes Borders and Bridges im Theater Oberhausen.
  • November 2010: internationaler Schülerworkshop zum Thema creative writing in Treviso, Italien.
  • April 2011: Evaluationstreffen der Lehrer in Parainen, Finnland

EYON-International Youth Online Network

  • Oktober 2011: internationaler Schülerworkshop in Köln. Start des EYON-Projekts
  • Januar 2012: Lehrerworkshop in Essen u.a. zum Thema „Recht im Internet“
  • April 2012: Lehrerworkshop in Halikko, Finnland
  • Oktober 2012: Internationaler Schülerworkshop in Warschau, Polen  – Wie erstellt man Texte, Bilder, Podcasts und Filme für Webseiten?
  • März 2013: Internationaler Schülerworkshop in Eger, Ungarn -Bilden von internationalen Kooperationen, um gemeinsam an einem Beitrag zu arbeiten
  • Mai 2013: Internationaler Schülerworkshop in Treviso, Italien – Schülerjurys wählten die besten Beiträge des EYON Blogs
  • Dezember 2014: Erasmus+Lehrerfortbildung, Emmen Niederlande
  • Februar/März 2018:  Internationaler Schülerworkshop in Herzogenrath – Zukunftswerkstatt- Schüler „bauen“ ein Europäisches Haus

Partnerschulen

Spanien/Soto del Real (Madrid)
Regelmäßig findet mit dem Colegio Salesianos “El Pilar” in Soto del Real bei Madidrid ein Schüleraustausch der besonderen Art statt. Die  teilnehmenden Schüler absolvieren in ihren Gastländern jeweils ein Schülerbetriebspaktikum.

Im Rahmen der „Grünen Hauptstadt Europas“ hat die Helene-Lange-Realschule ein gemeinsames Umweltprojekt mit durchgeführt.
Hier geht es zum Waldgartenprojekt

ETwinning Aktivitäten
Aktuell arbeiten zwei Lerngruppen an Briefkontakten zu Partnerklassen in Europa, die aus einem ETwinning Projekt hervorgegangen sind:
Unterschiedliche Klassen und Kursen haben Kontakt zu Deutsch lernenden Schülern in Montpellier, Frankreich.

Des Weiteren besteht ein Skype-Projekt mit einer Schule aus Moskau, dass über einen Kontakt mit einer ehemaligen Erasmus Studentin, die an unserer Schule unterrichtet hat, entstanden ist.

Kennenlernen des benachbarten europäischen Auslandes

  • In Klasse 7 fahren die Schüler mit ihren Französischkursen ins benachbarte Belgien nach Lüttich.
  • In Klasse 10 fahren die Schüler mit ihren Französischkursen in die belgische Hauptstadt Brüssel.
  • In Klasse 9 findet regelmäßig eine mehrtägige Fahrt nach Barcelona statt.
  • In Klasse 9 fahren die Französischkurse für mehrere Tage nach Paris.
  • Die Klassen 10 fahren für ein langes Wochenende nach London.