Schule der Zukunft

Die  Kampagne  „Schule der Zukunft“ vom Umweltministerium und Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen begleitet seit 2003 Schulen, Kindertagesstätten und Netzwerke. Sie zeigt ihnen Möglichkeiten auf, wie junge Menschen in ihrem Umfeld  eine lebenswerte Zukunft mitgestalten können.

Die Helene-Lange-Realschule nimmt bereits seit 2003 regelmäßig an der Kampagne teil. Die Teilnahme soll Initiativen rund um den Gedanken von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Unterricht und Schulalltag fördern. Den Schülerinnen und Schülern werden Kompetenzen vermittelt, die für eine zukunftsfähige Gestaltung ihres Lebens erforderlich sind. Die teilnehmenden Schulen werden durch Aktionen, Materialien und Fortbildungen unterstützt und mit öffentlichkeitswirksamen Auszeichnungsfeiern gewürdigt.

Die Helene-Lange-Realschule hat sich in den vergangenen Jahren, den Titel „Schule der Zukunft“  unter anderem mit vielen Projekten erarbeitet. Angefangen mit der „Rekultivierung der Ruhrauen“ 2003, das fächerübergreifende Unterrichtsprojekt „Sun – Engine of life“ – Sonne – Motor des Lebens  hin zum aktuellen „Waldgartenprojekt“ ein Beitrag zur grünen Hauptstadt Europas“. Aber auch im sozialen Bereich engagieren sich die Schüler der Helene-Lange-Realschule. So ist z.B. das einwöchige freiwillige Sozialpraktikum in der Jahrgangsstufe 8 zu nennen.

Weitere Artikel

27. Essener Waldjugendspiele – Wir waren dabei!

Mal ein bisschen die Welt retten…

Auszeichnungsfeier Schule der Zukunft